Carsharing in Hamburg endlich voran bringen

(Foto: Bundesverband Carsharing e.V. (bcs), cc-by-nc-nd)

In den letzten Jahren hat es durchaus Versuche gegeben, Menschen zum Umstieg vom eigenen Kfz auf andere Verkehrsmittel zu ermutigen. Heraus sticht hierbei die Radverkehrsförderung der regierenden Parteien, die wir PIRATEN vom Grundsatz zwar richtig finden. Falsch ist allerdings die nahezu alleinige und einseitige Konzentration auf das Fahrrad als Alternative zum eigenen Auto. So kann das Fahrrad nicht im Alleingang den Abbau von Parkplätzen auffangen, der momentan bei fast allen Bauprojekten zu beobachten ist. Egal ob bei Neuordnungen des Straßenraums oder Nachverdichtungen in den Quartieren: Nahezu überall wird die Anzahl an Parkplätzen geringer. Ein Resultat ist, daß viele Menschen verkehrswidrig in zweiter oder dritter Reihe oder sogar gleich auf den Radstreifen ihr Auto abstellen.

Auf Beschwerden bezüglich der Reduzierung von Betroffenen vor Ort wird regelmäßig sowohl von der Verwaltung als auch SPD und GRÜNEN argumentiert, dass Menschen kein Anrecht auf einen Parkplatz im öffentlichen Raum haben. Das baut jedoch nur eine Konfliktsituation auf und löst die Problematik nicht: Nämlich dass zu viele Menschen entweder immer noch angewiesen sind auf ein Auto oder dass ihnen die bequemen Alternativen fehlen, die sie wirklich motivieren ihr eigenes Auto abzuschaffen und Alternativen zu nutzen. Das Fahrrad alleine bietet keine allumfassende Alternative: Menschen machen nun einmal Großeinkäufe oder fahren zum Baumarkt. Sie fahren mit dem Auto quer durch die Stadt, weil viele Angebote lokal nicht mehr existieren. Sie nutzen auch das Auto, wenn Freunde nicht in der Nähe einer S-/U-Bahn-Station wohnen und weil die Fahrtzeit mit dem Auto die Fahrtzeit mit dem Fahrrad oder dem Bus oft noch schlägt. Darüber hinaus sind auch nicht alle Menschen bereit, bei Schnee & Eis das Fahrrad zu bemühen, wenn beispielsweise die Radstreifen nicht einmal geräumt sind.

Eine Grundregel ist: Wenn Menschen ihr Verhalten ändern sollen, muss die Alternative ihnen einen Vorteil verschaffen! In diesem Fall muss die Alternative die Mobilität der Menschen erhalten, sie muss ähnlich bequem sein und die Alternative darf nicht mehr Zeit kosten – und das noch möglichst alles zusammen.

Wir haben daher einen Antrag zur Förderung stationsbasierten Carsharings eingebracht. Vordringliches Ziel dabei sind vor allem mehr Stationen, damit die Menschen Carsharing auch als Alternative zu ihrem eigenen Kfz wahrnehmen – vor allem wenn sie in dichten Wohngebieten präsent sind. Darüber hinaus ist es notwendig, die Carsharing-Stationen auch vernünftig auszuschildern. Bis auf wenige Beispiele sind diese nicht sonderlich auffällig. Daher sollten sie in Liniennetzplänen, an S/U-Bahn-Stationen, und auch direkt im öffentlichen Raum mit Hinweisschildern präsenter gemacht werden, damit sie auch als Alternative wahrgenommen werden. Genauso ist es notwendig, die Carsharing-Stationen auch im Internet auf hamburg.de bekannt zu machen, sowohl als Liste als auch in Kartenform.

Weiterhin wäre es auch ratsam, die Bekanntheit von Carsharing und die jetzt schon vorhandenen Möglichkeiten und Vorteile in Form einer Werbe- und Informationskampagne hervorzuheben, um mehr Menschen direkt zu motivieren umzusteigen oder sich zumindest mit dem Gedanken zu beschäftigen. Damit die Menschen auch finanziell dazu ermutigt werden, wäre ein Neumitgliedschaftsbonus für bedürftige Menschen ebenfalls sinnvoll. Genauso muss Carsharing-Unternehmen beim Ausbau auch unter die Arme gegriffen werden. Denn wenn eine neue Station entsteht, muss diese auch erst einmal angenommen werden. Und dieser Malus im ersten Jahr könnte beispielsweise mit einer Ausfallbürgschaft pro Auto abgefedert werden.


Kommentare

2 Kommentare zu Carsharing in Hamburg endlich voran bringen

  1. Bernhard Kaiser meinte am

    Gute Idee, vor allem die Aussage, dass die Menschen dann ihr Verhalten ändern, wenn es ihnen einen Vorteil bringt.

  2. Pingback: Barmbek-Nord 38 – Wohnungsbau wie in der Gründerzeit? | Piraten Hamburg-Nord

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch Bereitstellung der Kommentierungsfunktion macht sich die Piratenpartei nicht die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zu eigen. Bei Fragen oder Beschwerden zu Kommentaren wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an das Webteam. Hinweise zur Moderation von Kommentaren finden sich auf der Wikiseite der SG Webseite.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Weitere Informationen

Markus Pöstinger

Markus Pöstinger

Kontakt

Mitglied Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Termine

Aug
31
Do
2017
19:00 Stammtisch Hamburg-Nord @ Café Erdgeschoss
Stammtisch Hamburg-Nord @ Café Erdgeschoss
Aug 31 um 19:00 – 21:00
Das monatliche Treffen der Piraten im Bezirksverband Hamburg-Nord ist eine lockere Zusammenkunft zum Kennenlernen und/oder zwanglosen Schnacken über alle möglichen politischen Themen im Bezirk oder darüber hinaus. Die Tagesordnung gibt es fortlaufend für alle Sitzungen im Stammtisch-Pad; die Protokolle der bisherigen Stammtische findet ihr hier: Protokolle
Sep
4
Mo
2017
18:00 Sitzung des (EWi) Unterausschuss...
Sitzung des (EWi) Unterausschuss...
Sep 4 um 18:00 – 18:00
Exportiert aus ALLRIS am 17.08.2017 Die Sitzung in ALLRIS net: http://sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/si010_e.asp?MM=9&YY=2017
18:00 Sitzung des Regionalausschusses ...
Sitzung des Regionalausschusses ...
Sep 4 um 18:00 – 18:00
Exportiert aus ALLRIS am 17.08.2017 Die Sitzung in ALLRIS net: http://sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/si010_e.asp?MM=9&YY=2017
Sep
5
Di
2017
17:30 Sitzung des Hauptausschusses
Sitzung des Hauptausschusses
Sep 5 um 17:30 – 17:30
Exportiert aus ALLRIS am 17.08.2017 Die Sitzung in ALLRIS net: http://sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/si010_e.asp?MM=9&YY=2017
Sep
6
Mi
2017
18:00 Sitzung des Haushaltsausschusses @ Großer Sitzungssaal, Robert - Koch
Sitzung des Haushaltsausschusses @ Großer Sitzungssaal, Robert - Koch
Sep 6 um 18:00 – 18:00
Exportiert aus ALLRIS am 17.08.2017 Die Sitzung in ALLRIS net: http://sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/si010_e.asp?MM=9&YY=2017

Podcast